Dach schweissbahn aufbringen

Bitumenbahnen sind das Material der Wahl, wenn es um ein dichtes Dach geht. Wie dichte ich mein Carportdach richtig mit Schweißbahn ab? Hier eine Beschreibung der notwendigen Arbeitsschritte für ein dichtes Carportdach.

Zunächst ein wichtiger Hinweis: Dacharbeiten sind etwas für den Fachmann. Zum Einen ist es nicht ganz ungefährlich auf einem Dach rumzuturnen. Zum Anderen erfordert der .

Durch das Verlegen von Schweißbahnen wird eine wasserdichte Dachhaut geschaffen, die vor allem bei stehendem Wasser auf Flachdächern unverzichtbar ist. Der Einsatz von Schweißgeräten entfällt dabei, das Aufbringen von Dachpappe ist auch für Ungeübte relativ einfach. Ihr Dach hält dann nicht nur länger dicht und ist robuster, Sie können die Bahnen auch leichter verlegen und verschweißen.

Beim Berechnen der richtigen Menge Schweißbahnen sollten Sie eine Überlappung von mindestens acht Zentimetern berücksichtigen. Prüfen Sie vor dem Kleben der Schweißbahnen noch einmal . Da bei diesem Verfahren keine Flamme auf dem Dach verwendet wir muss der Untergrund trocken sein, d. Beim Schweißverfahren wird die Unterseite der Bitumen- Schweißbahn mit einem Propanbrenner erhitzt. Verlegung ist nur bei Schönwetter möglich.

Bitumenschweißbahnen sind eine besondere Art von Dachpappe. Die Bahnen müssen sich mehrere Zentimeter überlappen, ansonsten wird das Dach undicht. Es ist von großer Bedeutung, die Schweißbahn über die gesamte Länge und Breite gleichmäßig zu erwärmen.

Nun würden wir gern die nächsten Lagen Schweißbahn noch drauf bringen – allerdings sagt der Wetterbericht für die nächsten Wochen immer mal wider Regen vorher. Daher meine Frage, wie trocken muss das Dach sein damit man Schweißbahnen aufbringen darf? Klar ist mir dass keine Wasserlachen . Dachpappe , die auch als Schweißbahn bezeichnet wir stellt eine preisgünstige und unkomplizierte Möglichkeit dar, um Hausdächer abzudichten.

Sie bietet sich aber auch für die Dächer von Garagen, Carports, Gartenhäusern und Bungalows an. Es gibt verschiedene Arten von Schweißbahnen , die sich durch ihre . Neue Dachpappen bestehen nicht mehr aus Teer, weil das aus Umwelt- und Gesundheitsschutzgründen nicht mehr erlaubt ist. Doch auch heutzutage gibt es die Dachpappe noch in vielen verschiedenen Ausführungen. Dachpappe , die nicht verschweißt wir ist zwar beständig gegen ablaufende Feuchtigkeit, jedoch nicht gegen stehendes Wasser. Daher wird sie, im Vergleich zur Bitumen- Schweißbahn , nicht zum Eindecken von Flachdächern verwendet.

Sie findet ihren Einsatz vorrangig hier: als Dachhaut für . Profis Kleben die Dachpappe daher warm, sie verschweißen sie also. Diese Variante muss sorgfältig ausgeführt werden, sodass keine Stellen offenbleiben, an denen Wasser eindringen kann. Anders als bei der Schweißbahn wird die Dachpappe nur punktuell verschweißt und nicht vollflächig verflüssigt.

Das Verkleben der beiden Materialschichten basiert auf dem Ausschmelzen des Bitumens, des Teers, und wird durch mechanischen Druck verstärkt. Nach dem Abschluss der festgelegten Tätigkeiten beim Schweißbahn verlegen, erfolgt nach dem Erkalten der Materials das Aufbringen der Dachpappe. OBI erklärt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie bei der Bedachung mit Kaltkleber vorgehen. Eine Bitumen- Schweißbahn ist ein beidseitig mit Bitumen beschichteter Baustoff zur Bauwerksabdichtung, vor allem zur Dachabdichtung.

Sie besteht aus einem Trägermaterial, zum Beispiel Glas- oder Kunststoffvlies. Zum Verlegen wird das Bitumen geflämmt, sodass man mehrere Bahnen überlappend miteinander . Ob und als welche Schicht Dachpappe oder Schweißbahn verwendet wir ist dem Bauherrn überlassen. Wer nun aus optischen Gründen Schindeln aufbringen möchte, beginnt wiederum an der Traufkante mit ausreichend Überstand und bringt diese wiederum mit Erhitzung auf die vorige Dachpappe an.

loading...