Bitumenvoranstrich verarbeitung

Stunden, abhängig von Witterung und Temperatur, kann der nachfolgende Auftrag erfolgen. Bitumenverdünnung reinigen. Korrosionsschutz auf Trapezblechen.

Kanten sind zu brechen und Kehlen mit geeignetem Material zu runden. Lose Bestandteile, schadhafte Beton- und Putzstellen sowie Risse und Löcher sind vorher auszubessern.

Nach Auftrocknung der Grundierung erfolgt der Beschichtungsauftrag. Voranstrich wird durch streichen, rollen oder spritzen . Fugen in homogenem Mauerwerk bündig verfüllen. Schließen von Fehlstellen und offenen Stoßfugen.

BE 9Plus je nach Anwendungsfall unverdünnt oder verdünnt (homogen mit Wasser ver- mischt) mit Quast, Lammfellrolle, Dachdeckerbesen . Fett, Rost und andere lose sitzende Teile müssen entfernt werden. Nicht für Innenräume oder z. Streich und spritzfähig.

Im Übergang von waagerechten zu senkrechten Flächen sind Kehlen mit Bostik W 2oder Bostik W 2auszubilden. Den Bostik P 1gut durchrühren und mit nicht zu hartem. Pinsel, Bürste, Rolle oder geeignetem Spritzgerät flächendeckend auftragen. Frostunempflindlicher Haftvermittler für Polymer- bitumenbahnen. Gefahrstoffklasse, Wassergefährdungsklasse 2. Trockendauer, bei °C ca.

Verarbeitung , Verarbeitungstemperatur °C. Die frische Grundierung bis zur völligen Durchtrocknung vor Regen, Frost, und starker. Dünn streichen, rollen oder spritzen.

Nachfolgende Anstriche sind erst nach vollständigem Durchtrocknen aufzutragen. Die Verarbeitung darf nur im Freien oder in gut belüfteten, nicht geschlossenen Räumen erfolgen. Untergrundbeschaffenheit. Dach- und Dichtungsbahnen bestens geeignet. Zementmörtel aufzufüllen.

Das Material kann bis zu 1:mit Wasser verdünnt werden, je nach Saugfähigkeit. Freisetzung (einschließlich abrasiver Verarbeitung ). AC 0: Andere Erzeugnisse: 1.

Einzelheiten zum Lieferanten, der das Sicherheitsdatenblatt bereitstellt.

loading...